Gerichtsgutachten


Bei einem Gerichtsgutachten erhält der Sachverständige seine Informationen aus der Gerichtsakte und muß alle Fragen durch das Gericht an die beteiligten Parteien stellen.

Die Beweisfragen sind durch das Gericht oder Rechtsanwälte formuliert und nur diese dürfen beantwortet werden. Es besteht kein Spielraum um weitere Sachverhalte zu klären.

Anders als beim Privatgutachten ist es beim Gerichtsgutachten unabdingbar, dass alle Parteien zu den Ortsterminen eingeladen und sämtliche Unterlagen zur Durchsicht bekommen.